25
Aug.

Luxus pur von Anja Pototschnig , auf der Gaistobel

Wo ist Geißtobel?

Mein Schlafrhythmus wird hier auf der Alp gerade gut in Balance gebracht. Wenn ich des Nächtens nicht noch am Computer sitze und schreibe, fall ich meistens todmüde ins feinste Schlafgemach – und das schon um halb Zehn. Die Frischluft machts!

Weitere Mitbegründer der wohltuenden Müdigkeit, sind die vielen Höhenmeter, welche entweder zum Bloggerplatzl zurückgelegt werden, oder wie heute, von der Talstation der Seilbahn, bis rauf zur Alp.   Kaum wusste ich eine gute Dusche, und Strom zu schätzen wars beim Rückweg wieder vorbei mit dem Luxus! Wenn man 180 m Höhe, in der Seilbahn sitzt, und der Wind nicht nur den Nebel hin und herwehen will – sollte es gut überlegt sein ob man weiterfahren will. Was wir taten?  Umkehren!!

Was das heisst – zu Fuß auf die Alp!! Wir haben gut eine Stunde gebraucht, da war die Hütte nicht nur von Kuhglocken umgeben sondern auch von dichtem Nebel!

Der Senn Werner hat es lange Zeit so gemacht, nach dem Heumachen im Tal noch zu Fuß auf die Alp. Die Kühe melken sich schließlich nicht von alleine. So bleibt man fit, guter Schlaf ist garantiert und hart erarbeitet! ;-)

Schreibe einen Kommentar

4 Kommentare

  1. jep wegen wind umgekehrt!
    @ daniel: kannst gern aufalaufa !!

  2. laufa isch gsund

  3. wegen wind umgekehrt? hawedere!

  4. So ka oam das Weatar an köriga Strich dor d`Reachnung macha.